Kleine Good-By-Tour durch den Freiheitskanal

Schönes Stillleben mit Kahn.

Dorfidylle. Ich hatte einen Kahnfahrer gefragt, was man mit den Kisten macht, die an vielen Grundstücken (hier links im Bild) macht. Das sind Fischkästen, wo man den Fisch lebend aufbewahrt, bis er auf den Tisch kommt. Praktisch ein Kühlschrankersatz 😉 .

Hier wurde gestern der Krimi „Die Gurkenkönigin“ (was sonst 😉 ) gedreht, der Anfang 2012 ins Fernsehen kommt.

Die Menschen drüber, Paddler drunter.

Und wieder schönes Naturpaddeln.

Interessantes am Weges – ähhhm – Flussrand: Bäume am Flussrand wurzeln einfach ins Wasser.

Leider kann man das fotografisch nicht so toll einfangen, die Wurzeln bilden unter Wasser das Geflecht, das sonst nur unter der Erde unsichtbar bleibt.

Wegzehrung.

Kleine Alleen.

Ich kann den Narak schon rollen, jaaaa, jaaaa!!!
(Als „Rollen“ bezeichnet man eigentlich das Rollen um die Längsachse, die „Eskimorolle“).