Spargelrunde

Tags drauf wollten wir eine kleine Spargelfahrt machen: Zum Sendemast auf dem Parower Haken, so 2x5km direkter Weg.

Start bei [1] am Kanu-Club, bei [2] der Spargel.

Der Spargel in seiner ganzen Pracht in weiter Ferne … 😉

Zwischendurch habe ich uns ein schönes Plätzchen zum Anladen ausgesucht, um einem dringenden Bedürfnis nachzukommen. Ich sah einen kleinen Strand mit weißen Tonnen, auf die wir zugehalten haben. Leider haben sich die Tonnen immer weiter verschoben, bis ich ohne Brille als Kurzsichtiger habe feststellen müssen, dass sich die Tonnen schon recht flott bewegt haben. Beim Näherkommen war dann klar, was es war: Schwäne. Toooooooll … das nächste mal dann mit Kontaktlinsen …

Strandblick. Isser nicht schön, der Explorer?

Am Spargel angekommen.

Auf der Rückfahrt kamen wir an dieser Tonne vorbei.

Angesichts des lustig wippenden Dingsdas auf der Spitze bin ich in einen spontanen Lachanfall ausgebrochen. Wer kann mir schreiben, was das für ein Teil ist?

Schon der Kanu-Club in Sicht.

Und die Frage, warum es DIESMAL nicht weiter geht. 😉

War ein schöner Tag mit lustigem Dingsda auf der Tonne.