Yankee’s erste Füllung!

Das am Bauch sieht nicht so ganz doll aus, haben die aber schön vernäht.

Da die Wunde noch ein bisschen suppt, habe ich ihm erst ein riesen Handtuch um den Ballig gebunden. Nicht, weil ich Angst um meine Wohnung habe, wo ja nur bis auf Küche und Bad Teppich liegen, nein, die dürfte Yankee natürlich zuschmuddeln.

Nee, ich habe einfach Angst, dass die dreckig wird.

Das Teil rutschte aber immer wieder runter, also suboptimal.

Die optimale Lösung war ein altes TShirt von mir. Angezogen: Passt leidlich. Irgendwie ist er noch unförmiger als ich. Was ich in der Taille zu viel habe, hat er im Brustkorb zuviel. Naja.

Auf jeden Fall macht er jetzt einen total glücklichen Eindruck auf mich. Findet Ihr doch auch, oder???

Vorhin habe ich dann die Tabletten fertig gemacht. Zu denen von Alex kommen jetzt die lustig-bunten von Yankee. Schmecken garantiert super lecker. Allerdings sind die so groß, dass ich den blöden Spender kaum noch zu bekam.

Man-O-man, was für eine Aufregung im neuen Jahr!