Rund Reichenau

Am Ende des Gnadensee’s.

Blick über den Untersee in die Schweiz.

Pause.

Einmaliges Ergebnis im Kajak:

Zum einen ist das Wasser so klar, dass man problemlos 3-4m Tief sehen kann (der Gnadensee ist meist nur knapp 2m tief und man konnte alles sehen), zum anderen sind wir z.T. über nur 20-40cm tiefen Wasser gefahren.

Was war das mal für ein Bauwerk?

Das Reichenauer Münster.

Ein Restaurant …

Und die allgegenwärtigen Stumwarn-Blitzleuchten.
(Die rote Lampe auf dem Mast)

Durchfahrt vom Untersee zum Gnadensee.

(Nach Kajaktausch)
((OK, die Begleitung hatte recht: Mein „altes“ Ladoga ist tatsächlich eine lahme Badewanne, die sicher im Wasser liegt und man nur träge wenden kann. Wollte ich ja nicht so glauben … ))